Home>Unsere Projekte>Grenzenlose Touristische Innovation (GTI 2)

Grenzenlose Touristische Innovation (GTI 2)

Die Grenzregion bietet attraktive Möglichkeiten für Tourismus und Erholung. Die Landschaft ist abwechslungsreich und das Gebiet hat unzählige Sehenswürdigkeiten vorzuweisen. Das gut ausgebaute Angebot an Rad- und Wanderwegen und die zahlreichen Museen und Schlösser laden zum Besuch ein. Das wissen Touristen zu schätzen. Tagesausflüge, Familien- und Campingurlaub sowie aktiver Erholungsurlaub im Grenzgebiet sind deshalb sehr beliebt.

Das  INTERREG-Projekt „Grenzenlose Touristische Innovation 2“ (GTI 2) lädt Touristen und Ausflügler dazu ein, die Grenzregion zu entdecken. Außerdem unterstützt das Projekt kleine und mittelständische Unternehmen und hilft bei der Qualitätssteigerung und der Vernetzung zwischen deutschen und niederländischen Betrieben. Hierzu steht Ihnen in Zusammenarbeit mit den regionalen Tourismusverbänden ein grenzüberschreitendes Tourismusbüro bei der EUREGIO zur Verfügung.

Weitere Informationen über den Urlaub im Nachbarland finden Sie unter www.das-andere-holland.de. Außerdem weisen wir Sie auf die touristischen Angebote der folgenden Internetseiten hin:

GTI-Akademie

Der bekannte Baustein der GTI Akademie wird auch im Folgeprojekt GTI 2 fortgeführt. Wie im vergangenen Projekt auch werden unterschiedliche Workshops, Netzwerkveranstaltungen und Zusammenkünfte zwischen den Projektpartnern organisiert. Hierbei sollen z.B. Themen wie Digitalisierung, Review-Management, Erstellung von User-Generated Content, Social-Media-Kampagnen etc. behandelt werden. Impressionen zur GTI Akademie aus dem vergangenen Projekt finden Sie rechts.

Zu den Kursen

Touristische Betriebe und Beteiligung

Die Beteiligungsmöglichkeiten für touristische Unternehmen und Informationen über die Zusammenarbeit im EUREGIO-Projekt „Grenzenlose Touristische Innovation 2“ (GTI 2) finden Sie auf diesen Seiten. Die Aufgaben des Projektbüros liegen unter anderem auch als Dienstleister in der Beratung, Einbindung und Unterstützung beim niederländischen Markteintritt.

Angebote des Projektes an touristische Betriebe sind Beratung mit Exkursionen, Best-Practice-Erfahrungsaustausch, Akademieveranstaltungen, ein gemeinsames deutsch-niederländisches Auslandsmarketing über die Plattform www.geheimoverdegrens.nl und die Erstellung von Innovationsclustern. Bei der bedarfsgerechten Erstellung dieser Innovationscluster ist das Projektteam dabei auf Ihre Hilfe angewiesen, da die Cluster optimal auf die Herausforderungen und Anforderungen  im Projektgebiet zugeschnitten werden sollen.

Sind Sie an einer Zusammenarbeit mit dem Projektbüro interessiert? Bitte zögern Sie nicht, unter tourismus@euregio.de bzw. +49 (0) 2562 – 702 48 direkt Kontakt mit uns aufzunehmen.

Beteiligte

Stefanie Terbeck - Projektleitung Grenzüberschreitendes Büro für Tourismus
Christian Happ - Öffentlichkeitsarbeit & Kommunikation / Grenzüberschreitendes Büro für Tourismus
Mandy Morsink - Grenzüberschreitendes Büro für Tourismus
Edwin Kok - Projektleitung Grenzüberschreitendes Büro für Tourimus
Ramon Porskamp - Grenzüberschreitendes Büro für Tourismus
Silvia Schuster - Grenzüberschreitendes Büro für Tourismus
Melanie Diekel - INTERREG Rahmenprojekt / Controlling Grenzüberschreitendes Büro für Tourismus