Home>Förderungen

Förderungen

Förderungen2020-10-06T15:16:55+01:00

Um die Zusammenarbeit zwischen Grenzregionen auf wirtschaftlicher und soziokultureller Ebene zu fördern, hat die Europäische Union 1990 die europäische Gemeinschaftsinitiative INTERREG ins Leben gerufen. Im Rahmen von INTERREG unterstützt das Programm Deutschland Nederland grenzüberschreitende Kooperationsprojekte im deutsch-niederländischen Grenzraum. Die INTERREG-Finanzierung stammt aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE). Eine ergänzende Kofinanzierung wird durch die deutschen und niederländischen INTERREG-Partner bereitgestellt. Mit diesen Mitteln werden Projekte aus vielen verschiedenen Sektoren in der Grenzregion bezuschusst, wie z.B. dem Gesundheitswesen, Agro- & Foodsektor, Energie, High-Tech-Sektor, Bildung, Arbeitsmarkt, Sprache, Tourismus und dem grenzüberschreitenden Transportwesen. Partner beiderseits der Grenze führen die Projekte gemeinsam durch. Dabei findet untereinander ein reger Wissensaustausch sowie eine Abstimmung auf organisatorischer, inhaltlicher, personeller und finanzieller Ebene statt.

Das INTERREG-Programmmanagement

Die EUREGIO-Geschäftsstelle in Gronau hat das regionale Programmmanagement (RPM) für das EUREGIO-Gebiet des INTERREG Programms Deutschland-Nederland übernommen. Das Programmmanagement berät Unternehmen sowie öffentliche und private Einrichtungen und andere Organisationen zu Fördermöglichkeiten für die grenzüberschreitende Zusammenarbeit. Darüber hinaus unterstützt es bei der Suche nach geeigneten Kooperationspartnern im Nachbarland. Das Programmmanagement betreut die Projekte vom Einreichen einer Projektidee bis zur finanziellen Abwicklung. Außerdem wird bei der Durchführung des Programms eng mit den INTERREG-Partnern zusammengearbeitet. Für die übergreifende Koordination des gesamten INTERREG-Programms Deutschland-Nederland ist das Gemeinsame INTERREG-Sekretariat (GIS) in Kleve zuständig. Auf dieser Website können Sie mehr über das Programm und die INTERREG-Partner erfahren. Möchten Sie mit jemandem vom RPM in Gronau Kontakt aufnehmen? Dann wenden Sie sich bitte an Birgit Agten (Tel: 02562-702-40, E-Mail: b.agten@euregio.eu) oder Carmen van der Sluis (Tel: 02562-702-41, E-Mail: c.vandersluis@euregio.eu). Die weiteren regionalen Programmmanagements sind in der Ems Dollard Region in Bad Nieuweschans, der Euregio Rhein-Waal in Kleve und der Euregio Rhein-Maas-Nord in Mönchengladbach angesiedelt. Für die Gesamtkoordination ist das Gemeinsame INTERREG-Sekretariat (GIS) in Kleve zuständig.

Logo INTERREG Deutschland Nederland 1

INTERREG-Fördermöglichkeiten bis 25.000,- €

Europäische Flagge

Das INTERREG-Programm ‘Deutschland-Nederland’ fördert die grenzüberschreitende Zusammenarbeit zwischen niederländischen und deutschen Gemeinden, (Land-)Kreisen, Universitäten, Hochschulen und Verbänden durch niedrigschwellige, kleinere Projekte. Die Förderung kommt u.a. dem Technologietransfer kleiner und mittlerer Unternehmen zugute. Weitere Beispiele sind der Ausbau der grenzüberschreitenden Infrastruktur, der grenzüberschreitende Patientenschutz vor Infektionskrankheiten und die Zusammenarbeit der deutschen und niederländischen Sicherheitskräfte.  

Mehr lesen über INTERREG

Arten der Förderung

Möchten Sie auch über Grenzen hinweg zusammenarbeiten? Es gibt verschiedene INTERREG-Fördermöglichkeiten, abhängig von der Größe Ihrer Projektidee. Von kleinen grenzüberschreitenden Begegnungen oder intensiverer und langfristiger Zusammenarbeit bis hin zu INTERREG-Projekten mit einer Förderung ab 25.000 €. Unter den drei Schaltflächen können Sie mehr über die verschiedenen Möglichkeiten lesen.