Startseite>Aktuell>Joris Bengevoord zum neuen Vorsitzenden der EUREGIO gewählt

Joris Bengevoord zum neuen Vorsitzenden der EUREGIO gewählt

People-to-People-EUREGIO-Preis geht an Kooperation Jeugdorkest Nederland und Bürgerverein Offensive Lengerich e.V.

Am Freitag, den 26. Januar 2024, waren die EUREGIO-Mitglieder zu Gast in der Mitgliedsgemeinde Winterswijk. Im dortigen Stadttheater „De Storm“ fanden sowohl die Verbandsversammlung als auch der Neujahrsempfang der EUREGIO statt. Der inhaltliche Schwerpunkt war im Europa-Wahljahr dem Thema „Europa“ gewidmet. Aus diesem Anlass war niemand minder als Alt-Bundespräsident Christian Wulff angereist und hielt einen Impulsvortrag über „Europa in 2024“. Wulff rief in seiner packenden Rede bei aller berechtigten Sorge über die aktuelle Weltlage eindringlich zu Optimismus auf.

Christian Wulff: „Überall spüren wir Ängste und Verunsicherung. Viele fürchten das Ende der Menschheit auf diesem Planeten; viele fürchten sich eben auch vor dem Ende des Monats, weil sie nicht wissen, ob sie bis dahin über die Runden kommen. Noch so verständliche Sorgen dürfen aber nicht daran zweifeln lassen, dass wir in der Lage sind, gemeinsam und demokratisch die Zukunft zu gestalten. Demokratie klingelt nicht, wenn sie geht! Auf einmal kann sie weg sein. Wir konnten das Sterben von Demokratien bereits beobachten. Wir alle sind gefordert, Demokratie nicht nur zu konsumieren, sondern selbst zu gestalten, demokratisch zu wählen, Position zu beziehen, unser Wissen und unsere Meinung einzubringen“.

Mit Blick auf den Wahltermin im Juni regte er an, den verbleibenden Zeitraum entschieden zur Mobilisierung eines breiten Engagements zu nutzen. Auch nahm er gemeinsam mit dem scheidenden EUREGIO-Präsidenten Rob Welten an einer Podiums-Diskussion zum Thema Europa und Europa-Wahljahr teil. Dabei betonte Rob Welten, dass Vielfalt der Puls Europas sei. Beide Redner unterstrichen die Bedeutung von Demokratie und Freiheit in dieser Zeit.

Die Verbandsversammlung wählte am 26. Januar auch einen neuen Vorsitzenden, Joris Bengevoord, den Bürgermeister von Winterswijk. Der scheidende Präsident Rob Welten, Bürgermeister von Haaksbergen, wurde in diesem Rahmen gebührend verabschiedet und wurde zum Ehrenvorsitzenden der EUREGIO ernannt. Dr. Ansgar Hörster (Kreisdirektor der Kreis Borken) und Joost van Oostrum (Bürgermeister Gemeente Berkelland) wurden zu stellvertretenden Vorsitzenden gewählt.

Auch der diesjährige People-to-People-EUREGIO-Preis wurde bei dieser Gelegenheit verliehen. Der Preis ehrt jedes Jahr herausragende Leistungen, die die Nachbarländer in der EUREGIO verbinden. Glücklicher Preisträger ist diesmal die grenzübergreifende Kooperation zwischen dem Jeugdorkest Nederland und dem Bürgerverein Offensive Lengerich e.V.. Diese Initiative fördert seit vielen Jahren den interkulturellen Austausch zwischen beiden Ländern über die Musik. Junge Musikerinnen und Musiker aus den Niederlanden, die im Jeugdorkest Nederland spielen, proben und treten regelmäßig in der Gempt-Halle in Lengerich auf. Während dieser Aufenthalte sind die jungen Niederländerinnen und Niederländer in deutschen Gastfamilien untergebracht.

Wechsel beim EUREGIO-Vorsitz: Der langjährige Präsident Rob Welten (Bürgermeister Haaksbergen) übergibt das Amt an Joris Bengevoord (Bürgermeister Winterswijk).

Podiumsgespräch mit Bundespräsident a. D. Christian Wulff und dem Ehrenpräsidenten der EUREGIO Rob Welten.

Die Preisträger des People-to-People-EUREGIO-Preises 2024: Kooperation Jeugdorkest Nederland und Bürgerverein Offensive Lengerich e.V.

Die Tänzerinnen der Tanzschule DanzArte Aalten/Dinxperlo boten während der Verbandsversammlung und Neujahrsveranstaltung wunderschöne Darbietungen.

Bilder: Rob Baas