Startseite>Aktuell>EUREGIO-Rat: Zentrale Arbeitsthemen festgelegt

EUREGIO-Rat: Zentrale Arbeitsthemen festgelegt

GRONAU/ENSCHEDE, 30. März 2021 – Trotz Lockdown und Reisewarnung geht die deutsch-niederländische Zusammenarbeit weiter, wenn auch größtenteils digital.

Auch bei der Sitzung des EUREGIO-Rates am 26. März musste auf Online-Lösungen zurückgegriffen werden.

In seiner Sitzung hat der EUREGIO-Rat das weitere Vorgehen hinsichtlich der Ausführung der Strategie EUREGIO 2030 beschlossen. In der kommenden Zeit soll der Schwerpunkt der grenzübergreifenden Zusammenarbeit auf den besonders dringlichen und aktuellen Themen Aus- und Weiterbildung, Arbeitsmarkt, Freizeitwirtschaft und Raumordnung  liegen. Der EUREGIO-Rat hat auf Empfehlung des Vorstands die dazu gehörigen Arbeitspläne verabschiedet.

Besetzung der Gremien

Auch hat der EUREGIO-Rat Joost van Oostrum (Bürgermeister der Gemeinde Berkelland) in Nachfolge von Jeffrey Rouwenhorst als neuen Vorsitzenden des Ausschusses für Nachhaltige Raumentwicklung ernannt. Susanne van den Beukel (Ratsmitglied Gemeente Hengelo) wurde zur stellvertretenden Vorsitzenden des Ausschusses für Gesellschaftliche Entwicklung/Mozer ernannt.

Des Weiteren stand nach den Kommunalwahlen in Nordrhein-Westfalen im letzten Herbst die Entsendung von EUREGIO-Ratsmitgliedern in die Ausschüsse des grenzübergreifenden Zweckverbands an. Auf Vorschlag der Fraktionsvorsitzenden des EUREGIO-Rates wurden neue Mitglieder und stellvertretende Mitglieder in die Ausschüsse entsandt.

Wie Vorsitzender Rob Welten und Geschäftsführer Christoph Almering weiter in der Sitzung bekanntgaben, wird Dinand de Jong (derzeit Leiter des INTERREG-Projekts EuregioRail) interimsweise die Funktion des stellvertretenden Geschäftsführers übernehmen, da der Amtsinhaber Tom Lamers zum 1. April als Europa-Berater in eine niederländische Städteregion (Arnhem-Nijmegen) wechseln wird.

Neue Kleinprojekte

Auf der Tagesordnung des EUREGIO-Rates standen darüber hinaus mehrere grenzübergreifende Kleinprojekte, die kürzlich von der Expertengruppe der EUREGIO grünes Licht erhalten haben. Darunter die Machbarkeitsstudien “Masterplan Radverbindung Zwolle-Münster“, „Kreislaufwirtschaft / Zirkuläre Wertschöpfung” und „Euregiade“.

Mit der Euregiade möchten die Projektpartner in der Tradition der Euregiosportfeste der 1970er und 80er-Jahre die grenzübergreifende Zusammenarbeit im sozio-kulturellen Bereich neu ankurbeln.

Abbildung_Informationen_Grenzverkehr_NRW-NL