Euregio jederzeit:

Schriftgrad
  • Vergrössern
  • Verkleinern
  • Normal

Aktuelle Grösse: 75%

Förderung für 15 grenzüberschreitende Kunst- und Kulturprojekte

Quelle: 

© Stefanie Fehren
Das grenzüberschreitende Kunst- und Kulturprojekt taNDem fördert 15 Projekte von deutsch-niederländischen Künstler-Tandems. Das wurde am 13. Juni von einer unabhängigen Expertengruppe entschieden. 
 
“Wir sind sehr zufrieden mit der Wahl unserer Kunstexperten”, berichten die inhaltlichen Projektleiter Andre Sebastian und Johan Godschalk. „Es sind 15 sehr originelle und unterschiedliche Projekte, jedes mit einem eigenen Ansatz zum Jahresthema Heimat.“ Darunter ein Literatur-Karaoke-Taxi, Klangkunst jenseits der Grenze sowie Straßeninterviews und Workshops, die zu „Heimat-Filmen“ verdichtet werden sowie eine multimediale Aufführung einer „Regionsoper“.
 
Insgesamt wurden 36 Projektanträge eingereicht. „Das hat unsere Erwartungen übertroffen. Es zeigt, dass es großes Interesse für grenzüberschreitende Zusammenarbeit im Bereich von Kunst und Kultur gibt“, erläutern Sebastian und Godschalk. 
 
Die Projekte starten diesen Sommer. Mehr Informationen sind in Kürze unter www.tandemkunst.eu zu finden.
 
Hinter dem Namen taNDem steht das INTERREG V A Projekt “Kunstverbinding – Kunstverbindung”. In diesem Projekt haben die EUREGIO, Cultuurmij Oost, Münsterland e.V., Emsländische Landschaft e.V., die Stadt Osnabrück, der Landkreis Osnabrück und die Provincies Gelderland und Overijssel ihre Kräfte gebündelt, um die Kunst- und Kulturszene im Grenzgebiet zu fördern. 
 
Das Projekt “Kunstverbinding - Kunstverbindung” wird im Rahmen des INTERREG V A Programms Deutschland-Nederland durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE), die Provinzen Gelderland und Overijssel, das Niedersächsische Ministerium für Bundes- und Europaangelegenheiten und das Wirtschaftsministerium des Landes NRW finanziell unterstützt.
 
(21.06.2018)