Euregio jederzeit:

Schriftgrad
  • Vergrössern
  • Verkleinern
  • Normal

Aktuelle Grösse: 75%

EUREGIO-Rat macht sich in Warendorf stark für grenzüberschreitende Mobilität

Quelle: 

Kreis Warendorf

Der EUREGIO-Rat ist am Freitag, den 30. November in Warendorf zusammengekommen. Das grenzübergreifende Parlament tagt dreimal jährlich in einer ihrer Mitgliedskommunen zu gemeinsamen deutsch-niederländischen Fragen.

Neben den Regularien wurde in der Sitzung des EUREGIO-Rates, der diesmal beim Kreis Warendorf tagte, das innovative Thema „Urban Air Mobility“ vorgestellt. Dabei geht es darum, wie in Zukunft mit Hilfe von Drohnen Rettungsdienste im Grenzgebiet schneller vor Ort sein können.

Bei der Sitzung im Kreishaus wurde auch über sogenannte grenzüberschreitende Kleinprojekte entschieden. In den letzten zweieinhalb Jahren haben fast 440 grenzüberschreitende Kooperationsinitiativen eine INTERREG-Förderung von jeweils bis zu 25.000 € erhalten. Dabei kann es um deutsch-niederländische Initiativen von Schulen, Vereinen, Kommunen oder kleinen und mittleren Unternehmen gehen. Durch grenzüberschreitende sozio-kulturelle oder sozio-ökonomische Projekte soll die Barrierewirkung der Grenze verringert werden.

Der EUREGIO-Rat wählte in seiner Sitzung Jeffrey Rouwenhorst zum Vorsitzenden des EUREGIO-Ausschusses „Nachhaltige Raumentwicklung“.