Euregio jederzeit:

Schriftgrad
  • Vergrössern
  • Verkleinern
  • Normal

Aktuelle Grösse: 75%

Das EUREGIO-Jubiläumsjahr auf einen Blick

2018 feierte die EUREGIO sechzig Jahre grenzüberschreitende Zusammenarbeit. Dieser Meilenstein wurde das Jahr hindurch mit verschiedenen Veranstaltungen und Aktivitäten gefeiert, wobei auch die zukünftigen Perspektiven der EUREGIO berücksichtigt wurden.

So wurde das Nachbarland Besuchern zwischen dem 31. Mai und dem 3. Juni mit den touristischen Erlebnistagen näher gebracht. Während dieser vier Tage wurden Ausflüge in das Grenzgebiet mit Ermäßigungen für Besucher aus dem Ausland organisiert, was den grenzüberschreitenden Tourismus stimulierte.

Anfang Juni fand auch das EUREGIO-Chorfestival in Rheine statt. Unter dem Motto „Musik ist in der Luft" wurde die 35-jährige grenzüberschreitende Partnerschaft zwischen Borne und Rheine von sechzehn Chören in der ganzen Innenstadt gefeiert und besungen. Die EUREGIO war mit einer "60 Jahre EUREGIO" Infostandkarawane und mit ihrem Präsidenten Rob Welten vertreten, der als Bürgermeister von Borne und Präsident der EUREGIO teilnahm. Das Chorfestival war nicht die einzige musikalische Veranstaltung im Rahmen des Jubiläumsjahres. Auch in Bocholt, Lengerich, Dinxperlo und Suderwick wurden Feierlichkeiten organisiert. Vom BOHJazz-Konzert in Bocholt über ein Konzert des Niederländischen Jugendorchesters in Lengerich bis hin zum Festival „Dinxperwick swingt" spielte die Musik eine instrumentelle Rolle bei der Beteiligung der breiten Öffentlichkeit in das EUREGIO-Jubiläum.

Neben dem Festival „Dinxperwick swingt" kamen die Grenzorte Dinxperlo und Suderwick auch vom 5. bis 8. Juni während der Viertagewanderung in Bewegung, bei der die Teilnehmer sowohl in den Niederlanden als auch in Deutschland wanderten. Auch Hengelo und Emsdetten haben in diesem Jahr im Bereich der Musik und des Sports zusammengearbeitet, um die Partnerschaften, die die Städte verbindet, mit neuem Leben zu füllen. Am 28. September wurden in Emsdetten sechzig Hengeloer Musik-, Sport- und Kulturvereine eingeladen, um im Rahmen des euregionalen Jubiläums gemeinsame Kontakte zu knüpfen.

Im Bereich der grenzübergreifenden Kunst wurde Tubbergen mit der Kunstveranstaltung Glasrijk Tubbergen wie jedes Jahr kurzzeitig zu einem Ort der Glaskunst. In diesem Jahr lag der Schwerpunkt auf dem "Glas der Nachbarn". Auf einem Symposium mit rund 50 Teilnehmern wurde der deutsch-niederländischen Nachbarschaft ein besonderes Augenmerk gewidmet, unter anderem mit einem Vortrag von Professor Jacco Pekelder von der Universität Utrecht, der ursprünglich aus Tubbergen und damit aus der Grenzregion kommt.

Kreativität wurde im November in Ahaus belohnt. Mit 60 Jahren Erfahrung in der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit ist die EUREGIO offen für neue Ideen und Impulse. Die junge Generation der Grenzregion hatte die Möglichkeit, diese Ideen und Impulse im erstem EUREGIO Youth Battle einzubringen. Rund 35 niederländische und deutsche Jugendliche bewarben sich bei diesem Wettbewerb um den begehrten Preis: die Umsetzung ihrer grenzüberschreitenden Idee mit einem Budget von 5000 Euro.

In Osnabrück konnte die EUREGIO insbesondere auch ihre europäische Seite zeigen. Während der gut besuchten Maiwoche war die EUREGIO mit den "Partnerschaftstagen Europapadorf" in Osnabrück vertreten und auch auf der Landesgartenschau in Bad Iburg im Landkreis Osnabrück präsentierte sich die EUREGIO.

Zum Jahresende fand zum Abschluss des Jubiläumsjahres der EUREGIO Weihnachtsmarkt statt. In der Performance Factory in Enschede wurde das sechzigjährige Bestehen mit einer Rückkehr zur ursprünglichen Weihnachtsgeschichte gefeiert. Neben Weihnachtskrippen aus Naturmaterialien von Florist Dirk Beckering wurden hier niederländische und deutsche Besucher von Weisen aus dem Morgenland begrüßt und von einem mechanischen Kamel, das durch die Straßen lief, in die richtige Richtung geführt. Mit dem Thema "Zurück nach Bethlehem" endete das Jahr so erfolgreich mit einem grenzüberschreitend verbindenden Weihnachtsmarkt.

(18.12.2018)