Euregio jederzeit:

Schriftgrad
  • Vergrössern
  • Verkleinern
  • Normal

Aktuelle Grösse: 75%

Bocholter Büchermarkt im Zeichen der EUREGIO

Quelle: 

© Petra Taubach

30 Bookinisten aus Deutschland und den Niederlanden lockten am Sonntag, 2. September 2018, viele Besucherinnen und Besucher zum 27. Bocholter Büchermarkt. An langen Marktständen am Bocholter Kunsthaus boten sie Bücher aus ihren Antiquariaten, kleine Kunstwerke und nette Gespräche an. In diesem Jahr feierte der Bocholter Büchermarkt ein kleines Jubiläum: Seit 25 Jahren findet er – genauso wie der Büchermarkt im niederländischen Bredevoort – statt.

Diese beiden Geburtstage trafen in 2018 mit einem weiteren zusammen: Die EUREGIO feiert ihr 60-jähriges Bestehen. Das Europabüro Bocholt mit dem Europe-direct Informationszentrum Bocholt präsentierte mit einem eigenen Stand die EUREGIO auf dem diesjährigen Büchermarkt.

An der Entstehung der Bücherstadt Bredevoort hatte Bocholt vor 25 Jahren einen maßgeblichen Anteil, berichtet der Organisator des Bocholter Büchermarktes und Bredevoorter Antiquar Rainer Heeke. Im Jahr 1993 war die Stadt Bocholt mit der EUREGIO nicht nur ideenmäßig, sondern auch finanziell an der Entstehung der nationalen Bücherstadt Bredevoort beteiligt.

Veranstaltet wurde der 27. Bocholter Büchermarkt vom Geschäftsbereich Kultur, Archiv und internationale Kontakte der Stadt Bocholt. Unterstützt wurde die Veranstaltung in diesem Jahr im Rahmen des INTERREG-Programms Deutschland-Nederland mit Mitteln des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE).

© Stadt Bocholt