Euregio jederzeit:

Schriftgrad
  • Vergrössern
  • Verkleinern
  • Normal

Aktuelle Grösse: 75%

EUREGIO-Rat tagt: Zweisprachigkeit und gute Erreichbarkeit wichtig

Gemeinsam für eine zukunftsfähige Wirtschaftsregion EUREGIO
EUREGIO-Rat tagt: Zweisprachigkeit und gute Erreichbarkeit wichtig für die Region

Quelle: 

EUREGIO

Der EUREGIO-Rat ist am Freitag, den 23. Juni in Steinfurt zusammengekommen. Die deutschen und niederländischen Ratsmitglieder tagen dreimal jährlich zu gemeinsamen grenzübergreifenden Fragen.

Die Geschäftsstelle des niederländisch-deutschen Kommunalverbands informierte den EUREGIO-Rat über ein geplantes grenzüberschreitendes Projekt, das die Erreichbarkeit des EUREGIO-Gebietes aus der Luft untersuchen soll. Neben einer Studie zu den in der Region vorhandenen Mobilitätsbedürfnissen soll die Untersuchung den Status quo zur Erreichbarkeit der Flughäfen aufzeigen. In die Betrachtung einbezogen werden sollen alle relevanten Flughäfen innerhalb und außerhalb des EUREGIO-Gebietes.

Lobby für zweisprachige Abschlusszeugnisse
Der EUREGIO-Rat begrüßte ausdrücklich, dass die Geschäftsstelle die Lobbyarbeit für zweisprachig ausgestellte Abschlusszeugnisse starten wird.

Neue grenzüberschreitende Vorhaben
Auch hat der EUREGIO-Rat über neue INTERREG-Projekte wie das Vorhaben „Laser-Fertigung in KMU“ beraten. Lasertechnik wird zunehmend wichtiger für viele Fertigungsbereiche. Das deutsch-niederländische Projekt will beschleunigte Fertigungsprozesse weiter optimieren, gerade auch im Hinblick auf den Mehrwert für kleine und mittlere Unternehmen, die in der Grenzregion stark vertreten sind.

Beschlüsse fasste der EUREGIO-Rat zur INTERREG-Förderung für mehrere Kleinprojekte, darunter die Machbarkeitsstudie Tourismus-Pass „grenzenlos genießen“ und das Austauschprojekt „Kenne deine Nachbarn“, das den Austausch von Beamten und Führungskräften der MONT-Städte (Münster, Osnabrück, Netwerkstad Twente) fördern will.
Außerdem sprach der EUREGIO-Rat seine Empfehlung aus für ein Projekt, das probeweise eine grenzüberschreitende Busverbindung zwischen Bocholt und dem niederländischen Aalten einführen will. Im Zuge der Pilotinitiative wollen die Projektträger evaluieren, ob sich die Einführung dieser Linie in den Dauerbetrieb lohnen würde. Die Busverbindung Bocholt-Aalten kann als Lückenschluss für die ÖPNV-Anbindung zwischen dem Kreis Borken und dem niederländischen Achterhoek gesehen werden.

Wahl in den Vorstand
Der EUREGIO-Rat hat in seiner Sitzung Joris Bengevoord, Bürgermeister von Winterswijk, und Sander Schelberg, Bürgermeister von Hengelo, als neue Mitglieder in den Vorstand des grenzüberschreitenden Zweckverbands gewählt.