Euregio jederzeit:

Schriftgrad
  • Vergrössern
  • Verkleinern
  • Normal

Aktuelle Grösse: 75%

EUREGIO-Präsident Rob Welten spricht bei Pulse of Europe in Münster

Quelle: 

EUREGIO

Der Präsident der EUREGIO Rob Welten war eingeladen, am 7. Mai 2017 bei der Pulse of Europe-Demonstration in Münster das Wort zu ergreifen. Einige Wochen zuvor hatte er bereits bei Pulse of Europe in Rheine in seiner Funktion als Bürgemeister von Borne die Bedeutung des europäischen Gedankens sowie der Beziehungen zwischen den Partnerstädten Borne und Rheine hervorgehoben.

Bei der Pulse of Europe-Veranstaltung am 7. Mai sprach auch Oberbürgermeister von Münster Markus Lewe.

Die europaweite Pulse of Europe-Bewegung hat als Ziel, Bewusstsein für „den europäischen Gedanken wieder sichtbar und hörbar zu machen“.

Rob Welten unterstrich in seiner Rede, dass es sehr wichtig sei, dass möglichst viele Menschen für Europa einstehen, da derzeitig in der Öffentlichkeit und in den Medien oft die destruktiven Stimmen des Populismus und Nationalismus zu hören sind. Er freute sich über die Anwesenden, die am Tag der französischen Wahlen ihre Stimme für Europa hören ließen: „Ich bin sehr beeindruckt von diesem starken und anhaltenden Signal aus vielen Städten Deutschlands. Es ist ein sichtbarer und lauter Ruf an uns, die europäischen Idee aktiv zu unterstützen“.

Der Präsident der EUREGIO betonte, die EUREGIO habe eine enge Beziehung mit der Stadt Münster. 1648 habe zudem in Münster ein wichtiges europäisches Ereignis stattgefunden: der Westfälische Friede wurde geschlossen und damit der Dreißigjährige Krieg beendet.