X

Euregio jederzeit:

Schriftgrad
  • Vergrössern
  • Verkleinern
  • Normal

Aktuelle Grösse: 75%

Studieren in den Niederlanden, worauf muss ich achten?

Als Praktikant der EUREGIO war ich am 29. Januar am Werner-von-Siemens-Gymnasium in Gronau bei einer Schülergruppe, die in diesem Jahr Abitur machen. Hier wurden Fragen beantwortet, die man hat wenn man als Deutsche/r in den Niederlanden studieren möchte. Wo muss ich versichert sein wenn ich im Ausland studiere? Wo und worüber muss ich im Ausland Steuern zahlen? Unter anderem diese Fragen wurden von Sonja Adamsky vom GrenzInfoPunkt EUREGIO und von zwei Studentinnen, Luzia und Simona, der Hochschule Saxion in Deventer, beantwortet. Dass die Studentinnen aus Deutschland und Ungarn kamen, gab diesem Vormittag einen internationalen Charakter und führte zu einer dreisprachigen Präsentation auf Niederländisch, Deutsch und Englisch. Das Interesse der Schülerinnen und Schüler zeigte sich durch die vielen Fragen, die sie während beider Präsentationen stellten.

Die Studentinnen erzählten zunächst über Saxion und über die Kulturunterschiede, denen man als Studierende/r im Ausland begegnen kann. Das dürfte vor allem auch denjenigen Schülern einen Vorteil bringen, die sich bereits intensiv für ein Studium in den Niederlanden interessieren. Dass dies der Fall ist, wurde bereits während der Vorstellungsrunde deutlich. Auch aus der Präsentation von Sonja Adamsky waren wichtige Dinge zu Sozialversicherung und Steuern zu erfahren. Vor allem über die Gesetzliche Unfallversicherung im grenzüberschreitenden Kontext konnten die Schüler wichtige Informationen „mitnehmen“. Diese Punkte stehen ja ansonsten nicht unbedingt im Fokus junger Studierender.

Zum Schluss gab es ein von mir moderiertes Quiz mit kleinen Preisen für den ersten und zweiten Platz. Das Quiz testete, neben Allgemeinwissen über das Nachbarland, was die Schüler sich von den beiden Präsentation gemerkt hatten. Die Schülerinnen und Schüler spielten aktiv mit und das Ringen um die ersten Plätze war ganz schön spannend. Alles in allem war es ein gelungener Morgen mit einer begeisterten Gruppe, von der nach dem Abitur ohne Zweifel mehrere ins Ausland gehen werden.

 

Robin Verstege