Euregio jederzeit:

Schriftgrad
  • Vergrössern
  • Verkleinern
  • Normal

Aktuelle Grösse: 75%

Experiment Grenze

Die EUREGIO ist mit dem „Experiment Grenze“ gestartet! So können Sie einfach einmal einen Tag testen, wie es ist, als Grenzgänger im Nachbarland zu arbeiten. Wir stellen den Kontakt mit Betrieben her, die einen grenzüberschreitenden Schnuppertag anbieten. Interesse? Kontaktieren Sie Stéphanie Woldringh (s.woldringh@euregio.eu)!

 

EUREGIO stellt Experiment Grenze vor

Die EUREGIO hat das Projekt “Experiment Grenze” gestartet! Seit dem 1. März können Arbeitnehmer einfach und ohne große Bürokratie testen, wie es ist als Grenzgänger im Nachbarland zu arbeiten. Und umgekehrt bietet das Projekt Unternehmen die Möglichkeit einmal zu testen, wie es ist einen Arbeitnehmer aus dem Nachbarland zu beschäftigen. Wir sind neugierig, wie die Arbeitgeber und Arbeitnehmer die Zusammenarbeit erleben. Daraus können auch wir lernen! Wie läuft der erste Kontakt? Gibt es vor allem (Kultur-) Unterschiede oder doch mehr Gemeinsamkeiten? Wie läuft es mit der Sprache?

Wie funktioniert das Experiment Grenze:
Über unsere Facebook Seite und im Dokument unten können interessierte Arbeitnehmer sehen, welche Betriebe sich für Experiment Grenze zur Verfügung gestellt haben. So kann man, zum Beispiel, bei einer Bäckerei reinschnuppern oder bei einem Großhandel reinschauen. Schreiben Sie uns eine Facebook Nachricht oder E-Mail und wir stellen den Kontakt zwischen Ihnen und dem gewünschten Unternehmen her. Dadurch können Sie direkt und einfach ein Datum für das Schnupperpraktikum vereinbaren.

An wen richtet sich das Experiment Grenze?
Experiment Grenze richtet sich an jeden der Interesse an einem beruflichen Sprung über die Grenze hat: Von Schülern, Auszubildenden und Studenten, die sich auf dem Arbeitsmarkt orientieren und ihre Möglichkeiten abstecken möchten, bis hin zu Arbeitnehmern aus allen Ausbildungsstufen mit jahrelanger Arbeitserfahrung, die neugierig sind, ihren Radius vergrößern oder vielleicht sogar den nächsten Schritt in ihrer Karriere im Nachbarland machen möchten.
Wir möchten selbstverständlich auch Arbeitgeber ansprechen: Haben Sie einen Betrieb im Grenzgebiet und wollen gerne einen Schnupperpraktikanten aus dem Nachbarland aufnehmen? Schicken Sie uns dann einen kurzen Vorstellungstext und den Link zur Firmenwebsite. Diese werden wir auf der Facebook-Seite „Experiment Grenze“ posten, um Ihren Betrieb vorzustellen. Wir freuen uns über jeden Betrieb der zusammen mit uns den euregionalen Arbeitsmarkt verstärken möchte.

Wie ist das Experiment Grenze entstanden?
Die Idee für Experiment Grenze ist entstanden, weil wir uns auch nach dem Abschluss von „Pakt: Arbeitsmarkt über die Grenze!“ Ende 2017 weiter für einen gemeinsamen, transparenten und grenzüberschreitenden Arbeitsmarkt einsetzen möchten. Ein Schnuppertag bei einem Betrieb im Nachbarland trägt zum besseren kennenlernen bei. Zugleich hilft so ein Schnuppertag dabei mögliche (mentale) Hürden und Vorurteile über das Arbeiten im Nachbarland abzubauen.
Interesse? Nehmen Sie dann Kontakt mit Stéphanie Woldringh (s.woldringh@euregio.eu oder Tel: 02562 - 70254) auf!