Euregio jederzeit:

Schriftgrad
  • Vergrössern
  • Verkleinern
  • Normal

Aktuelle Grösse: 75%

Wachstumsmarkt Niederlande

EUREGIO informiert Tourismusbetriebe über Chancen im Nachbarland

HENGELO/GRONAU/ENSCHEDE, 25. Februar 2013 – Die EUREGIO lädt am Donnerstag, den 28. Februar 2013, zu einer Informationsveranstaltung für touristische Betriebe nach Hengelo (Overijssel) ein. Die Teilnehmer lernen die Chancen kennen, die der Markt des Nachbarlandes Niederlande bietet. Zudem informiert das Grenzüberschreitende Büro für Tourismus bei der EUREGIO über Beteiligungsmöglichkeiten an den in 2013 geplanten Marketingmaßnahmen und Projekten.

Nach einer aktuellen Studie ist der grenzüberschreitende Tourismus von großer wirtschaftlicher Bedeutung für die deutsch-niederländische Grenzregion. Die Ankunfts- und Übernachtungszahlen aus dem jeweiligen Nachbarland steigen von Jahr zu Jahr. Deutschen Tourismusbetrieben steht somit auf der anderen Seite der Grenze ein großer Markt offen. In der Praxis zeichnen sich aber oft noch Hürden ab. Sprachbarrieren und kulturelle Unterschiede erschweren das Marketing im Nachbarland. Das grenzüberschreitende Tourismusbüro bei der EUREGIO unterstützt kleine und mittelständische Tourismusbetriebe dabei, diese Hürden zu überwinden. Bei der Veranstaltung am kommenden Donnerstag wird es deshalb unter anderem einen Workshop zum Thema kulturelle Unterschiede geben. Weitere Informationen zu der Veranstaltung sind zu finden unter: www.euregio.de, Rubrik ‚Termine’.

Das Projekt ‚Tourismus-Marketing Grenzregion’ wird im Rahmen des INTERREG IV A-Programms ‚Deutschland-Nederland’ mit Mitteln des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE), der Wirtschaftsministerien der Länder Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen und der Provinzen Overijssel und Gelderland kofinanziert.

Über INTERREG
INTERREG ist ein Instrument der europäischen Kohäsions- und Regionalpolitik zur Minderung von Entwicklungsdifferenzen und zur Stärkung des wirtschaftlich-sozialen Zusammenhalts in der Europäischen Union. Im Rahmen des INTERREG IV A-Programms ‚Deutschland-Nederland 2007-2013’ stellt die EU aus dem Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) 138,7 Millionen Euro für grenzüberschreitende Projekte bereit. Zusammen mit der nationalen und regionalen Kofinanzierung hat das Programm ein Investitionsvolumen von 294 Millionen Euro.

Am INTERREG IV A-Programm ‚Deutschland-Nederland 2007-2013’ nehmen 14 Partnerorganisationen teil; dies sind im Einzelnen: die Wirtschaftsministerien der Niederlande, und der deutschen Bundesländer Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen, die niederländischen Provinzen Groningen, Friesland, Drenthe, Overijssel, Gelderland, Noord-Brabant und Limburg sowie die Ems Dollart Region, die EUREGIO und die Euregios Rhein-Waal und rhein-maas-nord. Das Programmgebiet erstreckt sich über rund 460 Kilometer von der Nordseeküste bis zum Niederrhein und ist 46.737 Quadratkilometer groß. Die Einwohnerzahl beträgt 12,1 Millionen. Die Schwerpunkte bilden die Förderung von Wirtschaft, Technologie und Innovation, die nachhaltige regionale Entwicklung und die Verbesserung der gesellschaftlichen Integration. Weitere Informationen befinden sich im Internet unter www.deutschland-nederland.eu.

Über die EUREGIO
Die EUREGIO ist ein grenzübergreifender Zusammenschluss von 129 deutschen und niederländischen Städten, Gemeinden und Kreisen. Das Gebiet der EUREGIO erstreckt sich über rund 13.000 Quadratkilometer, in ihm leben etwa 3,4 Millionen Einwohner. Auf niederländischer Seite umfasst das Gebiet die Regios Twente und Achterhoek sowie Teile von Nordost-Overijssel und Südost-Drenthe, auf deutscher Seite das Münsterland, den Landkreis Grafschaft Bentheim, die Stadt und den Landkreis Osnabrück sowie Teile des südlichen Emslands. Die EUREGIO wurde 1958 gegründet und ist der erste grenzüberschreitende regionale Zusammenschluss in Europa. Aufgabe der EUREGIO ist die Förderung der sozial-kulturellen Zusammenarbeit und die Stärkung der wirtschaftlich-sozialen Entwicklung des Grenzgebiets. Weitere Informationen sind im Internet unter der Adresse www.euregio.de verfügbar.

Anmerkung für die Redaktion
Journalisten sind herzlich eingeladen, an der Informationsveranstaltung ‚Wachstumsmarkt Niederlande’ am Donnerstag, den 28. Februar 2013, in Hengelo teilzunehmen. Die Veranstaltung beginnt um 9:30 Uhr und endet voraussichtlich um 14:30 Uhr. Veranstaltungsort ist die Creatieve Fabriek, Tuindorpstraat 61, 7555 CS Hengelo (NL). Die Teilnehmer werden gebeten, sich anzumelden. Die Einladung zur Informationsveranstaltung ist der Pressemitteilung als Anlage beigefügt.

Redaktionskontakt
EUREGIO
Christoph Bönig
Postfach 1164
48573 Gronau
Telefon: 02562-702 23
E-Mail: c.boenig@euregio.de
Internet: www.euregio.de