Euregio jederzeit:

Schriftgrad
  • Vergrössern
  • Verkleinern
  • Normal

Aktuelle Grösse: 75%

Verbandsversammlung und 9. People-to-People-EUREGIO-Preis am 20. Januar

EUREGIO würdigt die Preisträger

Quelle: 

C. van der Meij

Der People-to-People-EUREGIO-Preis ging dieses Jahr an zwei Preisträger. Generationenüberschreitend zeichnete die EUREGIO bei ihrer diesjährigen Verbandsversammlung Freek Diersen aus Dinxperlo und Schüler des Marianum in Groenlo mit dem Preis aus.

Seit vielen Jahren setzt sich EUREGIO-Ratsmitglied Freek Diersen mit begeisterndem Elan für die deutsch-niederländische Freundschaft ein. Themenübergreifend bringt er sich in den grenzüberschreitenden Dialog ein, konstruktiv und mit dem Blick auf die Zukunft gerichtet, ohne dabei zu vergessen, dass man von der niederländisch-deutschen Geschichte viel lernen kann, gerade für die Zukunft. „Freek Diersen greift aktuelle Themen der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit auf und mit durch seine Netzwerkarbeit können aus diesen Themen INTERREG-Projekte wie Sprich deine Nachbarsprache, PREpare und KRAKE werden“, so der stellvertretende Vorsitzende der EUREGIO-Verbandsversammlung Joost van Oostrum in seiner Laudatio.

Mit Blick auf die Zukunft: Preisträger zeigen Engagement für die Grenzregion
Die Schüler der Scholengemeenschap Marianum aus Groenlo, die sich letztes Jahr anlässlich des Jubiläums „250 Jahre Grenze“ zwischen Westfalen und Achterhoek mit der niederländisch-deutschen Identität und mit einer Zukunftsvision für die Grenzregion beschäftigt haben, wurden ebenfalls mit dem People-to-People-EUREGIO-Preis ausgezeichnet. Stellvertretend für ihre Mitschüler stellt Naomi Dibbets fest: „Wenn es uns hier im Grenzgebiet gelingt als eine große Fußballmannschaft aufzutreten, dann sind wir das Erfolgsbeispiel für Europa“.
Nachbarsprache im Jahr 2040? Die Schüler des Marianum gehen davon aus, dass es bis dahin selbstverständlich sein wird, dass Niederländer auch Deutsch und Deutsche Niederländisch sprechen.

2017 vergibt die EUREGIO bereits zum neunten Mal den People-to-People-EUREGIO-Preis. Im Vorjahr wurde das grenzüberschreitende Polizeiteam (GPT) ausgezeichnet.

Neue Mitglieder in der EUREGIO
Die Verbandsversammlung hat die Gemeinden Laer und Nordkirchen als neue EUREGIO-Mitglieder willkommen geheißen.

Grenzüberschreitende Zusammenarbeit als positive Perspektive
In ihrer Duo-Neujahrsansprache betonten der Präsident der EUREGIO Rob Welten und Geschäftsführerin Dr. Elisabeth Schwenzow: „In einer Zeit, in der viel über eine rasante Änderung der Gesellschaft, über Unsicherheit und Misstrauen gesprochen wird, bietet die grenzüberschreitende Zusammenarbeit den Menschen etwas Positives, Zukunftsweisendes und damit eine Perspektive.“

Größtes grenzüberschreitendes Netzwerktreffen im EUREGIO-Gebiet
Im Anschluss an die Verbandsversammlung fand der Neujahrsempfang der EUREGIO statt. Mit rund 300 Gästen ist dieser das größte grenzüberschreitende Netzwerktreffen im EUREGIO-Gebiet.