Euregio jederzeit:

Schriftgrad
  • Vergrössern
  • Verkleinern
  • Normal

Aktuelle Grösse: 75%

Besuch des Europaausschusses

GRONAU / ENSCHEDE / COEVORDEN, 24. September 2015 – Der Europaausschuss des Niedersächsischen Landtags tagt in Coevorden.

Der Ausschuss für Bundes- und Europaangelegenheiten, Medien und Regionalentwicklung des Niedersächsischen Landtags hat heute im niederländischen Coevorden getagt. Mindestens einmal pro Legislaturperiode hält der sogenannte Europaausschuss des Landtags eine Außensitzung in der Region ab.
Gastherr des Treffens war der Bürgermeister von Coevorden, Herr Bert Bouwmeester. Schwerpunktthemen in der Sitzung waren der grenzüberschreitende Arbeitsmarkt im deutsch-niederländischen Grenzgebiet, die Infrastrukturentwicklung in der Grenzregion sowie der grenzüberschreitende Tourismus.
Dr. Elisabeth Schwenzow von der EUREGIO und Hermann Wessels von der Ems Dollart Region stellten die inhaltlichen Themen vor.
Aus der EUREGIO plädierten die Landräte Kethorn vom Landkreis Grafschaft Bentheim und Dr. Lübbersmann vom Landkreis Osnabrück sowie Herr Berling, Bürgermeister der Stadt Nordhorn, für mehr Aufmerksamkeit aus Hannover für das Grenzgebiet.
Der Europaausschuss will in der kommenden Zeit dem Thema grenzüberschreitende Infrastrukturentwicklung mehr Aufmerksamkeit widmen. Die Infrastruktur, sowohl was Bahnverbindungen als auch den grenzüberschreitenden Güterkorridor zwischen Amsterdam und Berlin angeht, sei noch ausbaufähig, so der Ausschuss.